General partner and Service center of the company
РусскийEnglishDeutsch
white line white line

Distributor (autorisierter Vertreter) für den Vertrieb (Lieferungen) von Dosierpumpen an Industrieunternehmen in Russland

Das Engineering-Unternehmen ООО «ЭНЦЕ инжиниринг» (ENCE Engineering) arbeitet seit Jahren erfolgreich mit verschiedenen Industrieunternehmen auf dem russischen Markt zusammen. Im Rahmen dieser Zusammenarbeit haben wir an Werke in Russland über 100 Großlieferungen von einzelnen Pumpen-Aggregate sowie Pumpenstationen vorgenommen und die passenden schlüsselfertigen Lösungen geliefert.

Gegenwärtig ist unser Unternehmen an Partnerschaften mit Pumpenherstellern interessiert, die in Russland neue Geschäftsmöglichkeiten sehen und deshalb ihre Umsätze in dieser Region steigern möchten und vorhaben, Marktanteil auszubauen.

Unsere Wunschpartner sind Dosierpumpen-Hersteller, die Interesse an offizieller Distributorvertretung für die Lieferung ihrer Produkte an russische Industriebetriebe haben.

Stärken von ООО «ЭНЦЕ инжиниринг» (ENCE Engineering) – Ihre Vorteile:

Die Belegschaft des Unternehmens ist ein eingespieltes Team von hochqualifizierten Profis. Sie profitieren von unserer technischen, kaufmännischen und rechtlichen Unterstützung vor Ort – unter Berücksichtigung der Besonderheiten und der Mentalität dieses Landes.

Management und Projektleiter der Firma haben eine langjährige erfolgreiche Erfahrung im Bereich Vertrieb auf dem russischen Markt, verfügen über ein umfangreiches Kunden-Kontaktnetzwerk, pflegen einen ständigen direkten Kontakt zu den Kunden. Wir besuchen regelmäßig Betriebe, um eine vollständige Vor-Ort-Zustandsanalyse der überholten vorhandenen Pumpenausrüstungen rechtzeitig durchzuführen und auf Wunsch zu reparieren.

Unsere kompetenten und erfahrenen Mitarbeiter aus Vertrieb und Technik wissen sehr gut Bescheid, welche Ausrüstungen in den russischen Unternehmen im Einsatz sind und wo ein besonders akuter Ersatz- oder Sanierungsbedarf besteht.

Die Logistik-Abteilung von ENCE Engineering kann Ausrüstungen je nach Kundenwunsch unter DAP oder DDP liefern.

Unsere Service-Techniker übernehmen die Chefmontage und Inbetriebnahme von Pumpenausrüstungen während der Garantiezeit, sowie eine Wartung in voller Übereinstimmung mit Herstellerempfehlungen schlüsselfertig und fachgerecht.

Die Fa. ООО ENCE Engineering organisiert für die Mitarbeiter russischer Unternehmen Präsentationen über die neuesten Entwicklungen und Angebote unserer Geschäftspartner und Ausrüstungshersteller.

Durch die enge Kooperation mit zahlreichen Projektinstituten Russlands können wir Ihre Dosierpumpen bereits in den früheren Phasen bei den künftigen Projekten in diversen Industriebranchen integrieren.

Als offizieller Distributor von Dosierpumpen im Gebiet Russlands sorgt ENCE Engineering für:

  • Erstellung der notwendigen Unterlagen für die Teilnahme an Ausschreibungen;
  • technische und kaufmännische Verhandlungen mit Kunden über Lieferverträge für Ihre Ausrüstungen;
  • Abschluss von Lieferverträgen für Dosierpumpen;
  • Zertifizierung Ihrer verschiedenen Pumpentypen gemäß den in Russland geltenden Normen;
  • Begutachtung zum Anfordern von Zertifikaten TR ZU 010 und TR ZU 012 (technische Regelwerke der Zollunion), die es erlauben werden, Ihre Pumpen in allen Industriebetrieben in den Ländern der Zollunion (Russland, Kasachstan, Weißrussland und Kirgistan) einzusetzen;
  • Registrierung der Lieferung und anschließende Verzollung von Dosierpumpen beim Zollamt sowie Registrierung des Geschäftspasses zur Devisenkontrolle bei russischen Banken, um Devisenzahlungen gemäß den gesetzlichen Vorschriften Russlands und der Zollunion zu ermöglichen.

Dosierpumpen. Funktionsweise und Beschreibung.

Funktionsweise.

Bei großer Auswahl von Pumpenkonstruktionen können die benötigte Flüssigkeitszulaufmenge nur die Verdrängungspumpen mit dem speziellen Steuerungssystem genau regeln. Wenn die Flüssigkeit unter der Einwirkung der Fliehkraft oder der Massenkraft gepumpt wird (Kreiselpumpen, Wirbelpumpen, Schraubenpumpen usw.), wird der zuleitende Strom nicht genau und mit Verzögerung durch die Messung des laufenden Stromes geregelt. Nach der Durchflussanalyse mit der Rückführung wird der Vorgang mittels des Stellmechanismus geregelt (das Regelventil, die Hydraulikkupplung, der CVT (stufenloses Getriebe) oder der Frequenzumrichter des Motors), der mit Hilfe von den konsequenten iterativen Änderungen den Strom regelt. In den Verdrängungspumpen bewegt sich eine fixe Flüssigkeitsmenge in einem vollen Zyklus, die von dem effektiven Arbeitsvolumen der Pumpe bestimmt wird, d.h. durch den Unterschied zwischen dem Arbeitsraumsvolumen nach dem Saugende und dem Restvolumen des Arbeitsraums bei der Prozessbeendigung des Flüssigkeitsauswurfs. Das erlaubt genau zu dosieren, die die Häufigkeit der Arbeitszyklen der Dosierpumpen und die Größe des effektiven Arbeitsvolumens zu regeln. Bei den Verdrängungspumpen im Vergleich zu den mit der Fliehkraft oder der Massenkraft laufenden Pumpen hängt die zu dosierende Menge von den Außenfaktoren des technologischen Vorgangs nicht so stark ab, wie die Viskositätsänderung der Pumpflüssigkeit oder die Druckänderung an der Saugseite oder in der Dosierkammer; dies kann mit der Produktänderung, mit den Abweichungen des technologischen Prozesses oder mit der Änderung der Außen- und Arbeitstemperatur verbunden sein. Außerdem ist es möglich, nach der genauen Berechnung und der Auswahl der stabilen Parameter die Pumpen unabhängig von den Außenfaktoren in die hochautomatischen Systeme mit hoher Dosiergenauigkeit zu integrieren. Eben diese Faktoren haben den reichlichen Einsatz der Verdrängungspumpen in der Dosierung festgelegt.

Peristaltische Dosierpumpen sind im Einsatz des Arbeitsraumes pro Einzelzyklus besonders effektiv, weil praktisch die ganze Menge dieses Zyklus in die Dosierkammer gelangt und dem effektiven Arbeitsvolumen entspricht. Bei solcher Pumpe liegen die mit de Dosiermedium befüllten Schläuche in separaten Rinnen (Strängen), und die offene Schlauchoberfläche wird mit den Rollen gepresst. Die Rollen sind am Rotor des Motors befestigt und drehen sich, bewegen sich am Schlauch, drücken die Flüssigkeit aus dem Schlauch aus (von der Saugseite zu der Einspritzkammer). Die Rollen bewegen sich kontinuierlich über die ganze Schlauchlänge, und die Flüssigkeitsmenge zwischen den nebeneinander liegenden Rollen ist effektive Arbeitsmenge. Die Möglichkeiten der Konstruktion bezüglich der Menge der zu dosierenden Flüssigkeit werden durch den Durchmesser der Schläuche (die Größe des effektiven Arbeitsvolumens) bestimmt und durch die Zahl der Rinnen bei der Pumpenkonstruktion. Wesentliche Rolle bei der Bestimmung der Konstruktion spielt die Umfangsgeschwindigkeit der Rollen, die die Frequenz der Einspritzzyklen für die effektive Menge festlegen. Die Regelung der Dosierung (des bereit entwickelten Models) erfolgt durch die Änderung der Drehfrequenz des Rotors mit den Rollen.

Peristaltische Dosierpumpen werden für die Laborzwecke und kleine Produktionsstellen erfolgreich eingesetzt, wo die kleinen Mengen und Drücke benötigt werden, mit dem niedrigen Automatisierungsniveau. Sie sind bei dem Umpumpen der Großmengen von den aggressiven und ätzenden Flüssigkeiten unersetzbar, weil hier das Arbeitsmedium von dem Stellmechanismus dicht getrennt ist. Man nimmt dafür keine Dichtungen, die beim Betrieb die Ursache der Leckagen sein können. Die Zuverlässigkeit und die Sicherheit der peristaltischen Dosierpumpen werden hauptsächlich von den Schlauchmaterialien bestimmt, die hinsichtlich den Pumpflüssigkeiten und den mehrmaligen Umformungen beständig sein sollen.

Die Diaphragmendosierpumpen (Membranenpumpen) sind nicht so effektiv, wie die peristaltischen Pumpen, aber technologisch hochwertig und zuverlässig. In der Membranenpumpe befindet sich das Arbeitsvolumen in der Membrankammer und ist durch das Ansaug- und Einspritzrückschlagventil begrenzt. Das minimale Arbeitsvolumen entspricht dem Kameravolumen beim Schließen des Ventils an der Druckseite, wenn die Membrane der Dosierpumpe die Dosierflüssigkeit aus der Kammer ausdrückt und die Rückbewegung beginnt. Im Unterschied zu den peristaltischen Dosierpumpen ist in den Membranenpumpen das Arbeitsvolumen wesentlich kleiner, weil die Blende die Menge aus dem Arbeitsbereich nicht ausdrückt, und es kleinere Nebenströme beim Ansprechen der Rückschlagventile geben. Die Möglichkeiten der Konstruktion dieser Pumpe werden durch die Membranenfläche (der Blende), durch die Amplitude ihrer Bewegung, die Regelmäßigkeit der Einspritzzyklen festgelegt. Die Dosierregelung des bereit entwickelten Models erfolgt durch die Änderung der Regelmäßigkeit der Einspritzzyklen oder der Membranenamplitude.

Zu den Vorteilen beim Einsatz der Diaphragmendosierpumpen gehören:

  • sie in unterschiedlichen Industriezweigen verwendet werden und sind gut integrierbar in die automatischen Prozessanlagen;
  • sie sind besonders zuverlässig unter den Dosierpumpen als betriebssichere Ausrüstung, weil sie keine Dichtungen besitzen, die potenziell gefährlich für die Leckagen der Arbeitsflüssigkeit in die Umwelt sind;
  • die Diaphragmendosierpumpen (Membranenpumpen) sind beim Dosieren der aggressiven und giftigen Flüssigkeiten unersetzbar, sind auch betriebssicher bei der Zufuhr der Suspensionen mit Festpartikeln. Der Verschleiß des Ventils wird größer und es ist wünschenswert, das effektive Arbeitsvolumen des Zyklus bei der maximalen Verminderung der Regelmäßigkeit der Zyklen zu vergrößern.

Die Plungerdosierpumpen (Kolbendosierpumpen) sind die in der Industrieproduktion bekanntesten Pumpen, da ihre Konstruktion zulässt, hohe Drücke zu erzeugen und große Mengen zu pumpen, obwohl es eine Reihe von Nachteilen gibt. Wie bei den Diaphragmendosierpumpen wird das effektive Arbeitsvolumen durch den Unterschied zwischen dem Arbeitsraumsvolumen nach dem Saugende und dem Restvolumen des Arbeitsraums bei der Prozessbeendigung des Flüssigkeitsauswurfs (dem maximalen und dem minimalen Volumen) bestimmt. Das Arbeitsorgan ist jedoch der Pumpenkolben oder der Plunger, der anstatt der Membrane das Volumen erzeugt. Die Verwendung des Pumpenkolbens oder des Plungers erlaubt, den Arbeitsraum effektiver zu benutzen, als beim Einsatz der Membrane. Hier gibt es auch die Nebenströme, die beim Öffnen und beim Schließen der Rückschlagventile entstehen. Die Möglichkeiten der Konstruktion Plungerdosierpumpe werden durch den Durchmesser und den Hub des Kolbens, durch die Kolbenzahl (ein, zwei, drei oder fünf Kolben), die Regelmäßigkeit der Zyklen festgelegt. Die Dosierregelung des bereit entwickelten Models erfolgt durch die Änderung der Regelmäßigkeit der Kolbenhübe oder durch die Hublänge des Kolbens.

Den Vorteile der Plungerdosierpumpen (der Kolbendosierpumpen) kann man zuschreiben:

  • sie sind gut integrierbar in die automatischen technologischen Prozesse mit der hohen Regelungsgenauigkeit, mit den programmierbaren Parametern;
  • beim Dosieren nach dem Auftrag des Kunden sind hohe Durchfluss- und Druckwerte erreichbar, was bei vielen technologischen Vorgängen bestimmend ist;
  • der hohe Wirkungsgrad der Plunger- (Kolbenpumpen) und minimale Energieaufnahme beim Dosieren;
  • die Dosierpumpen und die Dosieraggregate sind im Großen und Ganzen kompakt.

Einsatzgebiete der Dosierpumpen

Diese Pumpen werden bei den Dosieranlagen in folgenden Industriezweigen eingesetzt:

  • Erdölfördeindustrie;
  • Gasgewinnung;
  • Erdölverarbeitungsindustrie;
  • Erdölchemie;
  • Chemie;
  • Metallurgie;
  • Energetik;
  • allgemeinindustrieller Einsatz.

Wir sind uns sicher, dass ENCE Engineering zu Ihrem zuverlässigen und effizienten Distributor (Ihrem offiziellen Vertreter) von Dosierpumpen auf dem russischen Markt wird.

ENCE GmbH, Switzerland / ENCE gmbH, Schweiz / ЭНЦЕ ГмбХ, Швейцария © ENCE GmbH